Wien, Österreich | 22. - 24. April 2020

41. Internationales Wiener Motorensymposium

Der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik lädt im Mai zu einer Jubiläumsveranstaltung: Beim 41. Internationalen Wiener Motorensymposium werden erneut mehr als 1.000 Entscheider der Branche erwartet. Im Fokus des Branchentreffpunkts stehen aktuelle Entwicklungen in der Motoren- und Antriebsentwicklung.

Wiener Motorensymposium, Simmerring, Radialwellendichting, Freudenberg Sealing Technologies, Automobilindustrie

Dazu gehören Themen und Trends rund um Brennstoffzelle, Wasserstoff und Infrastruktur, regenerative Kraftstoffe, Elektrifizierung des Antriebsstrangs/Hybrid-Technik, CO2-Verminderung und Flottenverbrauch, Abgasreinigung und neue Gesetzgebung sowie autonomes Fahren/Connectivity. Beim Forum werden an zwei Tagen in Vorträgen und der begleitenden Fachausstellung neueste Innovationen und Ansätze diskutiert und präsentiert.

Wenn es um innovative Ansätze in der Automobilbranche geht, sind die Dichtungslösungen von Freudenberg Sealing Technologies (FST) meist nicht weit. Der Spezialist für Dichtungen fast aller Größen und Einsatzgebiete beliefert alle relevanten Automobil- und Nutzfahrzeughersteller. Die Dichtungen lassen sich nahtlos in neueste Fahrzeugentwicklungen integrieren. So zum Beispiel auch beim Thema E-Mobility. Aktuell ist FST bereits mit 2K-Komponenten, Flachdichtungen sowie Plug & Seals für Batterien und ihr Thermomanagement an der Zukunft der Mobilität beteiligt. Auch „klassische“ Dichtungslösungen wie Gleitringdichtungen oder Simmerringe sind in Elektrofahrzeugen unverzichtbar.

Die Freudenberg-Experten freuen sich auf Ihren Besuch.

×

ISS – der Online-Markplatz für Industriekomponenten

Die ISS-Plattform umfasst bereits mehr als 40.000 Artikel, von O-Ringen über pneumatische Dichtungen bis hin zu Stangendichtungen.