FST E-Mobility

Kompetenzen

E-Mobilität

In Charge

Die Mobilität der Zukunft gestalten

Die Zukunft der Antriebstechnik liegt nicht in der Vergangenheit. Sie verbrennt immer weniger Benzin und Diesel: Spannungsgeladen steht sie unter Strom! Autos, Lieferfahrzeuge, Lkw, Busse, Bahnen, Schiffe, Minen-, Baufahrzeuge und Landmaschinen – sie alle fahren mit Freudenberg-Technik umweltfreundlich und emissionsfrei ins Morgen.

FST E-Mobility

Als verantwortungsbewusster Zulieferer hat Freudenberg Sealing Technologies schon vor Jahrzehnten die Weichen in Richtung nachhaltiger Mobilität gestellt. Dieses technologische Know-how, diese langfristige und nachhaltige Entwicklungsarbeit zahlt sich heute aus: in Form marktreifer Komponenten und kompletter Systemlösungen für Batterie und Brennstoffzelle.

Als einer der Markt- und Technologieführer bietet Freudenberg Sealing Technologies der Automobilindustrie in China, Europa und Amerika Dichtungs- sowie neuartige E-Mobility-Produktlösungen wie ein innovatives Hitzeschild fürs Thermomanagement oder das multifunktionale Druckausgleichsventil DIAvent für Autobatterien.

Werden schwere Güter transportiert und viele Personen auf Straßen, Schienen und zu Wasser befördert, geht Freudenberg Sealing Technologies noch einen Schritt weiter und ist mit Komplettlösungen am Start:

• Mit vollständigen Batteriesystemen unserer Mehrheitsbeteiligung XALT Energy,
• eigenen Brennstoffzellenstacks und -systemen und/oder
• integrierten Hybridantrieben, die die Vorzüge von Batterie und Brennstoffzelle miteinander kombinieren.

XPAND PACK String

Gespeist aus eigener Kompetenz und Erfahrung, verbunden mit dem patentierten Wissen vieler Entwicklungspartner: Kaum ein anderer Anbieter verfügt im elektrifizierten Antriebsstrang über eine derartige Wertschöpfungstiefe wie Freudenberg. Vom Separator über die einzelne Zelle bis hin zum vollständigen Batteriesystem, von der Membran über die zugehörige Elektrodeneinheit bis zum Brennstoffzellenstack: Freudenberg Sealing Technologies bietet alles aus einer Hand. Vertrauenswürdig in bewährter Freudenberg-Qualität. Abgerundet wird das Ganze durch vielfältige zukunftsweisende Elektronik-, Software-, Online- und After-Sales-Angebote wie Telematik.


Bevorstehende Branchenevents

Brüssel, Belgien | 18. - 23. Oktober 2019

Busworld Europe

Als führender Markt- und Technologiepartner für anspruchsvolle Anwendungen wird selbstverständlich auch Freudenberg Sealing Technologies (FST) mit seiner neuen Marke XALT Energy auf der diesjährigen Busworld vertreten sein.
Alle anzeigen Konferenz
Wiesbaden, Deutschland | 14. - 16. Januar 2020

Advanced Automotive Battery Conference

Seit mehr als 18 Jahren gehört die International Advanced Automotive Battery Conference (AABC) zu den wichtigsten Veranstaltungen rund um innovative Antriebe.
Alle anzeigen Konferenz
Wien, Österreich | 22. - 24. April 2020

41. Internationales Wiener Motorensymposium

Der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik lädt im Mai zu einer Jubiläumsveranstaltung: Beim 41. Internationalen Wiener Motorensymposium werden erneut mehr als 1.000 Entscheider der Branche erwartet.

Verwandte Artikel

News

Fuel Cell Innovation Center

Technologien für die Mobilität der Zukunft

Freudenberg Sealing Technologies arbeitet schon lange an nachhaltigen Mobilitätslösungen. Ein Rundgang durch das Innovationszentrum „Brennstoffzelle“ in München unterstreicht das.

Presse & Media Alle anzeigen

FST Highperformance Plastics

Brennstoffzellen für den Busfernverkehr

FlixBus und Freudenberg Sealing Technologies arbeiten in einem Zukunftsprojekt zu nachhaltiger, CO2-freier Mobilität zusammen. Gemeinsam wollen Europas größter Anbieter von Fernbusreisen – FlixBus – und der weltweit tätige Technologiespezialist Freudenberg Sealing Technologies Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf die Straße bringen.

News

Battery Forum

Die schlechteste Zelle beeinträchtigt die ganze Batterie

Beim 16. Battery Experts Forum stand im April die Weiterentwicklung der Batterietechnologie im Fokus. Dr. Peter Kritzer zählte in Frankfurt zu den rund 100 Referenten.