FST Product Engineering

Kompetenzen

Produktentwicklung

Mit Vorsprung in die Zukunft

Freudenberg Sealing Technologies liefert heute Antworten auf die Fragen von morgen

Kundenbedürfnisse der Zukunft zu erkennen und neue Lösungen für heute und morgen zu entwickeln, hat bei Freudenberg Sealing Technologies Tradition. Dies führt zu einem Technikvorteil, den Kunden in ihren eigenen Markterfolg umwandeln können.

Grundlegend dafür ist ein konsequentes Innovationsmanagement. Auf Produktgruppen spezialisierte Geschäftsbereiche arbeiten in enger Abstimmung mit den Kunden an der Gestaltung von neuen Produkten. Dabei können sie auf die Unterstützung einer höchst kompetenten Vorentwicklung in Europa, Amerika und Japan zählen. Hier ist die umfassende Kompetenz in der Dichtungstechnik konzentriert. Berechnungen, Simulationen und Tests auf Hightech-Prüfständen reduzieren die Entwicklungszeiten und sichern die Qualität von Anfang an.

FST Clients Kunden

Die kontinuierliche Verbesserung unserer Dichtungsmaterialien und Produktionsprozesse ist der Eckpfeiler der Innovationskultur bei Freudenberg Sealing Technologies. Dies wird durch Entwicklungsprojekte unterstützt. Sie finden innerhalb der Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen der Freudenberg Gruppe sowie in Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungsinstituten statt.

Umfragen unter Kunden bezeugen die hohe Innovationskraft von Freudenberg Sealing Technologies. Damit dies so bleibt, setzen wir bei unserer Arbeit an Innovationen auf unsere Vision und auf unsere systematische Vorgehensweise als spezialisierter Technologielieferant. Die Triebfeder unserer Bemühungen ist immer, den größtmöglichen Kundennutzen zu erzielen. Die Ingenieure in der Produkt-Vorentwicklung arbeiten über Kontinente hinweg an gemeinsamen Projekten, um den Weg für neue Werkstoffe, Verfahren und Dichtungslösungen zu ebnen. Dabei arbeiten unsere Material- und Produktspezialisten der einzelnen Geschäftsbereiche mit Forschungseinrichtungen und den Kunden partnerschaftlich eng zusammen. Ein aktuelles Beispiel: Das internationale Kompetenzzentrum E-mobility & Battery Technologies entwickelt Dichtungskomponenten für Lithium-Batterie-Systeme, mit denen künftige Elektrofahrzeuge ausgerüstet werden.