FST Heavy Industry Forming Machines
Freudenberg Sealing Technologies Forming Machines

Heavy Industry

Forming Machines

Im Takt der Maschine

Dichtungslösungen für Industriepressen und Spritzgießmaschinen

Hohe Kräfte bei moderaten Bewegungen, extrem unterschiedliche Vor- und Rückhubgeschwindigkeiten, kürzeste Hübe bei hohen Taktzahlen, teilweise unter permanenter Last oder schnellen Lastwechseln – die Einsatzbedingungen für Dichtungen in Hydraulikzylindern für Industriepressen und Spritzgießmaschinen sind mannigfaltig und stets herausfordernd. Das erfordert technische Perfektion. Gefragt sind höchste Zuverlässigkeit, eine stick-slip-freie Performance und geringe Betriebskosten.


Patentierte Druckentlastung

FST Merkel Omegat

Eine ausgeklügelte Lösung von Freudenberg Sealing Technologies ist die Merkel Omegat Primärdichtung mit patentierter Druckentlastungsfunktion. Schneller Vorwärtshub kann in Kombination mit langsamem Rückhub im Zylinder starken Druck aufbauen und zum Versagen des Dichtsystems durch Extrusion führen. Eine kleine Bohrung in der Primärdichtung ermöglicht in solchen Fällen den Rückfluss von Medium in den Arbeitsraum. Dadurch findet ein Druckausgleich statt – kleine Bohrung, große Wirkung!

 



PTFE gegen Mangelschmierung

FST Merkel Omegat C104

Ein anderes Beispiel für das anwendungstechnische Know-how von Freudenberg Sealing Technologies ist das speziell entwickelte PTFE-Compound C104. Kurze Hübe und hohe Taktzahlen bewirken eine Mangelschmierung im Dichtsystem. Darunter können die Gegenlaufflächen leiden. Die kostspieligen Folgen: Austausch der Dichtungen und Führungen samt Überarbeitung der Zylinderstangen. Durch seine herausragenden Gleiteigenschaften verhält sich das von Freudenberg Sealing Technologies entwickelte PTFE-Compound auch bei Mangelschmierung neutral zur Gegenlauffläche. Die dazu passende Hartgewebe-Führung Merkel Guivex begünstigt durch ihre patentierte Geometrie die Benetzung der Kontaktflächen mit Schmiermittel.

Relevante Produkte und Anwendungen dieses Marktsegments

FST Dynamische Dichtungen Dynamic Seals
Auswählen

Dynamische Dichtungen

Produktportfolio Freudenberg Sealing Technologies

Führungen

Führungen

Führungen haben die Aufgabe, die Stange und den Kolben von Pneumatik- und Hydraulikzylindern zu führen und deren direkten, metallischen Kontakt mit dem Zylindergehäuse zu verhindern.

FST Dynamische Dichtungen Dynamic Seals Dreh-/Schwenkdichtungen Pivoting Motion

Dreh-/Schwenkdichtungen

Es ist die Kombination der Einsatzbedingungen, die Dreh-/Schwenkdichtungen einiges abverlangt. Denn sie müssen Druckbelastungen ähnlich denen in Hydraulikzylindern standhalten.

FST Dynamische Dichtungen Dynamic Seals Kolbendichtungen Piston Seals

Kolbendichtungen

Kolbendichtungen in Pneumatik- und Hydraulikzylindern haben die Aufgabe, den Kolben gegen das Zylinderrohr abzudichten.

Dynamic Seals

Stangendichtungen

Stangendichtungen werden primär in Pneumatik- und Hydraulikzylindern eingesetzt und haben die Aufgabe, die ein- und ausfahrende Zylinderstange abzudichten.

FST Static Seals Statische Dichtungen
Auswählen

Statische Dichtungen

Produktportfolio Freudenberg Sealing Technologies

FST Deckeldichtungen Cover Seals

Deckeldichtungen

Auch wenn unter Druck stehende Maschinenelemente fest miteinander verschraubt werden, entstehen sogenannte statische Dichtspalte, die entsprechend abgedichtet werden müssen.

FST Applications
Auswählen

Dichtungswerkstoff

Der richtige Dichtungswerkstoff ist bei kontinuierlichen Holzplatten- und Feinschneidepressen entscheidend. Er muss trockenlauffähig sein, denn durch die kurzen Hübe bildet sich kein stabiler Schmierfilm.

Der richtige Dichtungswerkstoff ist bei kontinuierlichen Holzplatten- und Feinschneidepressen entscheidend. Er muss trockenlauffähig sein, denn durch die kurzen Hübe bildet sich kein stabiler Schmierfilm. Durch diese Mangelschmierung dürfen die Gegenlaufflächen nicht beschädigt werden. Das PTFE-Glasfaser-MoS2-Compound von Freudenberg Sealing Technologies wird diesem Anspruch gerecht: In der Ausführung als Merkel Omegat Stangendichtung in Verbindung mit leistungsfähigen Merkel Guivex Führungen und dem bewährten Doppelabstreifer Merkel PT 2.
FST Applications
Auswählen

Raueste Einsatzbedingungen

Dichtsysteme für Kompaktier- und Schrottpressen müssen robust sein und oft große metallische Spalte überbrücken.

Dichtsysteme für Kompaktier- und Schrottpressen müssen robust sein und oft große metallische Spalte überbrücken. Erste Wahl sind dann Dachmanschetten-Dichtsätze von Freudenberg Sealing Technologies, die auch mal einen Kratzer auf der Kolbenstange wegstecken.
FST Applications
Auswählen

Schutz vor äußeren Einflüssen

Im Bereich Umform-, Holzplatten-, Rohrbiege-, Stein- oder Keramikpressen kommen die druckentlastete Merkel Omegat Primärdichtung, die bewährte Nutringdichtung Merkel T 20 als Sekundärdichtung sowie Merkel Guivex Führungen zum Einsatz.

Im Bereich Umform-, Holzplatten-, Rohrbiege-, Stein- oder Keramikpressen kommen die Merkel Omegat Primärdichtung, die Nutringdichtung Merkel T 20 als Sekundärdichtung sowie Merkel Guivex Führungen zum Einsatz. Dieses Trio steht für große Durchmesser, lange Hübe und hohe Drücke. Höchsten Schutz bei anhaftendem Schmutz an der Stange, aggressiven Dämpfen und Strahlungswärme bietet der Doppelabstreifer Merkel PT 2.

FST Applications
Auswählen

Stabiles Langzeitverhalten

Als Hauptelement für Druckkissen-Zylinder kommt bei diesem Dichtsystem eine Merkel Omegat PTFE-Dichtung zum Einsatz. Sie kompensiert große Dichtspalte.

Als Hauptelement für Druckkissen-Zylinder kommt bei diesem Dichtsystem eine Merkel Omegat PTFE-Dichtung zum Einsatz. Sie kompensiert große Dichtspalte. Ihre massive Stützkante erhöht die Verdrehstabilität. Damit wird ein günstiges Extrusions- und Verschleißverhalten erzielt. Die patentierten Merkel Guivex Führungen stellen eine gleichmäßige Verteilung der Querlasten sicher.
FST Applications
Auswählen

Materialauswahl ist Trumpf

Die Hubgeschwindigkeiten beim Vor- und Rückhub z.B. im Bereich der Spritzeinheit sind sehr unterschiedlich. Das wirkt sich auf die Stärke des Schmierfilms und das Rückfördervermögen aus.

Die Hubgeschwindigkeiten beim Vor- und Rückhub z.B. im Bereich der Spritzeinheit sind sehr unterschiedlich. Das wirkt sich auf die Stärke des Schmierfilms und das Rückfördervermögen aus. Um den jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden, setzt Freudenberg Sealing Technologies jeweils den geeignetsten Dichtungswerkstoff ein. Eine druckentlastete Merkel Omegat Hauptdichtung z.B. in Polyurethanausführung stellt den idealen Ausgleich der tribologischen Eigenschaften sicher.
FST Applications
Auswählen

Zuverlässigkeit

Im Bereich der Schließeinheit kommen herausfordernde Betriebsparameter zusammen: maximaler Betriebsdruck bei gleichzeitig minimalem Hub sowie hohe Hubgeschwindigkeit beziehungsweise druckloser Betrieb bei vergleichsweise langem Fahrweg des Zylinders.

Im Bereich der Schließeinheit kommen höchst herausfordernde Betriebsparameter zusammen: erstens maximaler Betriebsdruck bei gleichzeitig minimalem Hub sowie zweitens hohe Hubgeschwindigkeit beziehungsweise druckloser Betrieb bei vergleichsweise langem Fahrweg des Zylinders. Deshalb kommt zum einen das spezielle PTFE-Glasfaser-MoS2-Compound von Freudenberg Sealing Technologies als Dichtungswerkstoff zum Einsatz sowie außerdem die druckentlastete Variante der Merkel Omegat Baureihe. Sie kompensieren sowohl Mangelschmierung als auch Druckaufbau im Dichtsystem. Der Erfolg: hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Dichtungen.