André Wiersig
04.12.2018

„Raus aus der Komfortzone“

Extremschwimmer André Wiersig will der zehnte Mensch werden, der die Meerespassagen „Ocean’s Seven“ durchschwommen hat. In der aktuellen Ausgabe unseres Kundenmagazins „ESSENTIAL“ spricht er über Durst, Antrieb und Selbstvertrauen – sowie über Haie und hohe Wellen.

Warum schwimmt jemand freiwillig stundenlang im Meer, nur mit Badehose bekleidet, kämpft gegen Wellen, Wetter und Kälte, und kommt vielleicht aufgrund der starken Strömung sechs Stunden lang kaum vorwärts? Für den Extremschwimmer André Wiersig gibt es darauf keine simple Antwort, es ist eine Mischung aus Gründen: Der IT-Fachmann setzt bewusst einen Kontrapunkt zum Alltag, er genießt es, sich den Urgewalten auszusetzen – und er sagt auch ganz klar: Ziele setzen tut gut.

André Wiersig
André Wiersig
André Wiersig
André Wiersig
 

Es geht darum, sich etwas vorzunehmen im Leben, egal ob in Beruf oder Freizeit. „Wir können viel mehr, als wir glauben“, sagt Wiersig. Er selbst hat zum Beispiel festgestellt, dass sein Kälteempfinden sich komplett verändert hat. Aber er ist auch überzeugt, dass die Herausforderungen, denen er sich stellt, Gelassenheit im Alltag lehren. „Wenn die Wellen hoch sind, nützt es nichts, das Meer anzubrüllen“, sagt er.

Mehr über Wiersigs Meeresdurchquerungen, über seine Begegnungen mit Haien und Quallen und über seine Sicht auf den Müll in den Weltmeeren erfahren Sie hier in unserem Kundenmagazin ESSENTIAL.


×

Neuigkeiten aus erster Hand?

Neuigkeiten und Hintergründe aus der Dichtungstechnik erfahren, innovative Produkte kennenlernen – im kostenlosen E-Mail-Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies.