ELASTOMERS

Werkstoffe

HNBR

HNBR – Hydrierter Nitrilkautschuk

HNBR - Strukturformel

HNBR wird durch die selektive Hydrierung¹´² von NBR erzeugt. Die reaktiven Doppelbindungen aus dem NBR werden damit entfernt. Als Folge reagiert die Molekülkette nicht mehr so leicht mit Sauerstoff und ist damit deutlich hitzebeständiger als NBR. Außerdem bietet HNBR gegenüber NBR ein besseres Verschleißverhalten bei dynamischen Anwendungen.

Materialeigenschaften von HNBR in technischen Applikationen

So ist HNBR auch gegen Heißwasser beständig und zeigt ein gutes Kälte sowie Hochtemperaturverhalten von −40 °C bis 140 °C. In der Dichtungstechnik kommt der deutlich teurere HNBR, der auch ein bewährtes Standardmaterial für Zahnriemen von Automobilmotoren ist, vor allem dort zur Anwendung, wo höhere Temperaturen und/oder mechanische Festigkeit gefordert sind. Seine Festigkeit ist vor allem für Anwendungen wie Stangen- oder Kolbendichtungen gefragt – aber auch bei O-Ringen, Radialwellendichtringen, Bälgen und Membranen. Gerade in der Prozessindustrie bietet HNBR weitreichende Anwendungsmöglichkeiten. HNBR eignet sich in der Prozessindustrie beispielsweise hervorragend als Klappendichtungswerkstoff. In Molkereien, der Getränkeindustrie und Anwendungen im Kontakt mit sehr fetthaltigen Medien ist HNBR die beste Lösung.

 

 

 

¹ Die Tatsache, dass der letzte Buchstabe R und nicht M lautet, kann man darauf zurückführen, dass die meisten HNBR-Typen immer noch einen bestimmten Anteil an Restdoppelbindungen beinhalten. Außerdem lässt sich so die molekulare Verwandtschaft zu NBR darstellen.
² Unter Hydrierung versteht man in der Chemie die Addition von Wasserstoff an andere chemische Elemente oder Verbindungen.