ELASTOMERS

Werkstoffe

NBR

NBR – Nitrilkautschuk

NBR - Strukturformel

Die Kurzbezeichnung NBR ist abgeleitet von Nitrile Butadiene Rubber (Nitril-Butadien-Kautschuk). Bei Nitrilkautschuk handelt es sich um einen in den 1930er-Jahren entwickelten Synthesekautschuk, der durch Copolymerisation von Acrylnitril (ACN) (polarer Baustein) und 1,3-Butadien (unpolarer Baustein) gewonnen wird. Seine Eigenschaften sind hauptsächlich vom ACN-Gehalt abhängig.

NBR

Dies kann der Hersteller variieren und so unterschiedliche Typen produzieren. Der ACN-Gehalt bestimmt dabei die Balance zwischen Medienbeständigkeit und Tieftemperaturflexibilität. Ein geringer ACN-Gehalt bewirkt einen niedrigeren Glasübergangspunkt, hat aber auch ein höheres Quellverhalten in Ölen und Fetten zur Folge. Mit zunehmendem ACN-Gehalt kehrt sich – wegen der polaren Komponenten im Polymer – dieses Verhältnis um.

NBR ist beständig in Mineralölen und -fetten, pflanzlichen wie tierischen Ölen und Fetten, in Hydraulikflüssigkeiten (HFA¹, HFB² und HFC³), in aliphatischen Kohlenwasserstoffen (Propan, Butan, Benzin, Dieselkraftstoff). NBR zeigt eine geringe Medienbeständigkeit in polaren Medien wie Lösungsmitteln (Aceton, MEK, Ethylacetat, Diethyleter), Bremsflüssigkeit auf Glykolbasis, überhitztem Wasserdampf, HFD-Druckflüssigkeiten sowie UV-Licht und Ozon.

Materialeigenschaften von NBR in technischen Applikationen

Nitrilkautschuk weist eine gute mechanische Festigkeit bei hoher Elastizität sowie gutes Kälte- und Verformungsverhalten in einem Temperaturbereich von −30 °C bis 100 °C auf. Die relativ geringe Hitzebeständigkeit ist auf das Vorhandensein der reaktiven Doppelbindungen zurückzuführen. Er wird u. a. für öl- und kraftstoffbeständige Dichtungen wie z. B. Simmerringe®, O-Ringe und Rahmendichtungen eingesetzt. Die Verwendung von NBR markiert den Einzug von Elastomeren als Dichtungsmaterial vor allem in der allgemeinen Industrie, er findet sich aber auch in der Automobilindustrie.

Aufgrund der guten Beständigkeit gegenüber fetthaltigen Medien und der Abriebfestigkeit wird NBR auch in der Prozessindustrie, beispielsweise in Form von Membranen, Pneumatik- und Hydraulikdichtungen oder Radialwellendichtringe eingesetzt.

 

¹ Öl-in-Wasser-Emulsionen bzw. Lösungsprodukte mit einem Wassergehalt von mehr als 80 Prozent und Konzentrat auf Mineralölbasis oder auf Basis von löslichen Polyglykolen.
² Wasser-in-Öl-Emulsionen mit einem Wassergehalt von mehr als 40 Prozent und Mineralöl.
³ Wasserglykole mit einem Wassergehalt über 35 Prozent und Polyglykol-Lösung.


Verwandte Dokumente

Broschüren

Pdf

Speziell für die Prozessindustrie entwickelte Produkte nach Hygienic Design und Werkstoffe mit branchenspezifischen Freigaben.